Cover Interview mit einem Mörder

Interview mit einem Mörder

Könnten wir über Nacht zum Mörder werden?
Max Broll kennt die beunruhigende Antwort.

Im Dorf wird gefeiert: Ex-Fußballstar Johann Baroni eröffnet seinen neuen Würstelstand. Doch was ausgelassen beginnt, endet in einer Katastrophe – plötzlich fällt ein Schuss, Baroni wird getroffen, Panik bricht aus.Nur einer hat den Schützen gesehen: Der Totengräber  Max Broll weiß, wer es auf seinen besten Freund abgesehen hat. Das Problem dabei ist nur: Der vermeintliche Täter entpuppt sich als harmloser und unbescholtener Tourist. Es gibt kein Motiv, keine Tatwaffe, keine weiteren Zeugen – niemand schenkt Max Glauben.Es bleibt ihm nichts anderes übrig, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Er heftet sich an die Fersen des Mannes, und eine nervenaufreibende Verfolgungsjagd quer durch den Mittelmeerraum beginnt. Max ist überzeugt: Er muss diesen Verrückten zur Strecke bringen, um noch Schlimmeres zu verhindern …

JETZT BESTELLEN

Pressestimmen

Ein faszinierendes, hochpannendes psychologisches Kammerspiel, das mit brillanten Dialogen glänzt.

MÜNCHNER MERKUR

Dem Österreicher Bernhard Aichner gelingt in seinen schrulligen Krimis um Max Broll das Kunststück, dem Genre neue Facetten abzugewinnen. Durchgeknallt und doppelbödig!

STERN CRIME

Aichners größte Stärke ist der Sound, mit dem er seine Geschichte erzählt.

DER SPIEGEL

Psychospiel-Infight mit einem narzisstischen Mörder. Gewohnt rasant wie amüsant erzählt.

TREND

Mit viel schwarzem Humor, sehr besonderen Charakteren und spannenden Verwicklungen fesselt Aichner den Leser an seine Romane - beste Unterhaltung für laue Sommernächte, an denen an Schlaf sowieso nicht zu denken ist!

ARD BUFFET

Ein Totengräber gegen einen diabolischen Mörder. Ein wirklich origineller Krimi. Und herrlich durchgeknallt!

STERN

Die verbalen Duelle zwischen dem Jäger und dem Gejagtem protokolliert Bernhard Aichner mit großartigem Gespür für Komik und Tempo.

MÜNCHNER ABENDZEITUNG

Die Dialoge sind nackt und schnell. Der Sog ist groß. Interview mit einem Mörder" ist eine schöne Leich. Der Sommer kann kommen."

DIE WELT

Aichner manipuliert und trickst souverän - ein rasantes Lesevergnügen.

LANDSHUTER ZEITUNG

Ein fieses, spannendes Spiel!

DER STANDARD

Max-Broll-Krimis leben von schnellen Dialogen, atemberaubender Spannung und schrulligen Charakteren.

BÜCHER.DE

Der ihnen eigene Ton sorgt auch im jüngsten Max-Broll-Krimi für schaudernde Unterhaltung.

BUCHKULTUR

Ein sympathischer Antiheld, eine turboschnelle Verfolgungsjagd und originelle Verbalduelle: GROSSARTIGE UNTERHALTUNG!

GÜNTER KEIL

Auch im vierten Krimi um Max Broll zeigt er, dass er zu Recht international gelobt wird - und macht der österreichischen Krimiszene damit alle Ehre.

KRIMINETZ.DE

Ein Pageturner.

TIROLER TAGESZEITUNG

Unter den vielen Protagonisten der österreichischen Krimilandschaft zählen der Ex-Journalist und nunmehrige Provinz-Totengräber Max Broll und sein Spezi, der Ex-Fußballprofi Johann Baroni, zu den eigentümlichsten und liebenswertesten.

VORARLBERGER NACHRICHTEN

KULT - der neue Krimi von Bernhard Aichner!

ÖSTERREICH

Sehr, sehr lesenswert! Bernhard Aichner ist der große Krimistar in Österreich.

SERVUS TV

Ein Meister der Spannung und der Dialoge.

ORF

Dialoge an der Grenze zur Großartigkeit und ein wirklich ausgefeilter Plot. Böse, schwarzhumorig und das mit Niveau, klasse! Imaginärer Hut ab.

HAMMET BERLIN

Schwarzer Humor, Gruselstimmung und Spannung auf höchstem Niveau.

WOMAN

Es gibt zurzeit nichts Spannenderes aus Österreich.

KURIER